Was man der NASA ja echt lassen muss: Sie haben verstanden. Das Internet ist eine Plattform, auf der so einiges geht. Die haben da mal eben Unity 3D genommen – ein Framework, das eigentlich für Spielegrafik gedacht ist – und bilden darin unser Sonnensystem ab. Soweit, so gut…

Das wird nun aber noch mit Echtzeit-Daten gefüttert. Man kann live nachverfolgen, wo gerade welche Raumfahrt-Mission langfliegt. Wenn ihr da beispielsweise auf die Erde zoomt, seht ihr, wo die ISS aktuell ist.

Das Gleiche gilt aber auch für Missionen weiter draußen, wie etwa Rosetta oder das uralte Pioneer. Und hier auch die Missionen, die gerade um den Mars kreisen.

Um das Ganze selbst nutzen zu können, bedarf es einer Installation des entsprechenden Plugins. Aber die kleine Mühe lohnt sich. Hier ist “Eyes on the Solar System“.

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

   
© 2011 hedrik.de Suffusion theme by Sayontan Sinha