Hätten wir doch bloß nicht nachgeschaut! Aber wir haben es getan – mit dem Hubble Space Telescope. Und nach dem, was es da zu sehen gab, haben die Astronomen Roeland van der Marel und Sangmo Tony Sohn vom Space Telescope Science Institute in Baltimore nun errechnet, dass Andromeda mit unserer Milchstraße kollidieren wird. Da rast also eine komplette Galaxie auf uns zu. Kopf einziehen hilft da eher nicht.


(Andromeda, lightclad on Flickr)

Die gute Nachricht: Bis es soweit ist, dauert es noch so 4 Milliarden Jahre. Zur Zeit ist Andromeda noch so etwa 2,5 Millionen Lichtjahre entfernt. Die zunehmende Annäherung war schon länger bekannt, allerdings war nie so wirklich klar, ob zu einer Fusion der beiden Galaxien kommen wird, oder sie sich beispielsweise nur im Vorbeiflug etwas streifen. Jetzt ist aber ziemlich klar: Es kommt zum Crash. Wegen der großen Entfernungen zwischen den Sternen in so einer Galaxie wird es wohl aber in den meisten Regionen so sein, dass man von der Sache nicht viel mitbekommen. Vielmehr mischt sich alles etwas neu und nach weiteren zwei Milliarden Jahren werden Milchstraße und Andromeda zu einer Sterneninsel verschmolzen sein.

Die Leistung der Astronomen ist dabei nicht zu verachten. Um die genauen Flugvektoren auszurechnen haben sie die Bewegungen von insgesamt rund 15.000 Sternen in Andromeda über einen längeren Zeitraum beobachtet. Dabei zeigte sich, dass es eine kleine Chance gibt, das noch vor Andromeda auch die Zwerggalaxie M33 auf die Milchstraße treffen wird. Wenn alles vorbei ist, wird unser Sonnensystem dann wohl mit einer 10-prozentigen Wahrscheinlichkeit in einer entlegenen Region der verschmolzenen Galaxie liegen. Aus den Beobachtungen wollen die Astronomen nun durch Berechnungen in die andere Richtung weitere Erkenntnisse über das Entstehen der Lokalen Gruppe gewinnen, also der Ansammlung von Galaxien in unmittelbarer Nachbarschaft von Milchstraße und Andromeda. (Quelle: ‘Nature‘)

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

   
© 2011 hedrik.de Suffusion theme by Sayontan Sinha