Arachnophobie, also die Angst vor Spinnen, kann bei den meisten Betroffenen binnen weniger Stunden geheilt werden. Das zeigt die Praxis mit einer Therapie an der Northwestern University Feinberg School of Medicine. Der Knackpunkt dabei ist die Vermittlung von Wissen über die Tiere sowie die praktische Erfahrung, berichtet ‘Scientific American‘.

Den Betroffenen wird vermittelt, wie Spinnen so ticken und dabei werden sie Schritt für Schritt an sie herangeführt. Erst immer ein Stück weiter an das Terrarium, dann Berührung mit einer Zahnbürste, anfassen mit Handschuh und dann der direkte Kontakt. Die Hirnregionen, die dabei anfangs vor Angst losfeuerten, bleiben dann auch Monate später noch ruhig. Und hier handelt es sich nicht um Leute, die Spinnen einfach etwas eklig finden und ihnen aus dem Weg gehen, sondern um solche, die aus lauter Angst keine Wiese betreten oder tagelang ihre Wohnung verlassen, wenn da eine Spinne auftaucht.

(Foto: M. Dolly / Flickr)

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

   
© 2011 hedrik.de Suffusion theme by Sayontan Sinha