Unter dem Titel “NASA-Studie: Tausende Asteroiden gefährden die Erde” bereitet uns heute zur Abwechslung mal die AFP auf den nahenden Weltuntergang vor. In dem Bericht geht es um das NASA-Projekt “Spaceguard”, das die Katalogisierung und Beobachtung von Asteroiden zum Ziel hat, die der Erde nahe kommen könnten.

Rund tausend große Brummer sind nun in den Datenbanken enthalten, hinzu kommen natürlich noch recht viele kleinere, die durchaus auch Schäden anrichten könnten, wenn sie auf die Erde fallen. Und da ist eben dieses Wörtchen “wenn”. Die Wahrscheinlichkeit ist eben nicht gerade besonders hoch. Zwar klingen tausend Stück recht viel. Eines von ihnen müsste aber zufällig genau dann die 900 Millionen Kilometer lange Erdbahn kreuzen, wenn sich unsere kleine Kugel in ihrem Einjährigen Umlauf zufällig auch gerade an dieser Stelle befindet. Letztlich ist das eben sehr unwahrscheinlich.

Außerdem sind die Bahnen der Asteroiden bekannt und können sehr genau berechnet werden. Das zeigte sich ja gerade kürzlich, als von den Astronomen nichtmal jemand in Aufregung verfiel, als ein Asteroid deutlich innerhalb der Mondbahn an der Erde vorbeiflog. Sollte es wirklich mal gefährlich werden, ist mit ziemlicher Sicherheit auch noch genug Zeit, um Gegenmaßnahmen zu treffen. Und nein, da fliegen dann keine smarten Jungs mit einer Atombombe hin. Das Ding wird dann vielleicht eher einfach weiß angemalt. Doch dazu mal später. Oder ihr hört euch die Raumzeit-Folge “Asteroiden und Kometen” an.

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

   
© 2011 hedrik.de Suffusion theme by Sayontan Sinha