In dieser Stadt spielen sich menschliche Dramen ab. Immer wieder. Der Ursachen und Gründe gibt es viele. Das neueste Beispiel: Ein Neugeborenes wurde offenbar kurz nach der Geburt aus dem fünften Stock in den Hinterhof geworfen – eingepackt in eine Mülltüte. Was genau geschehen ist, wird aktuell untersucht. Man kann spekulieren. War es Verzweiflung, eine psychische Störung des oder der Täter oder etwas noch viel Unerklärbares?

Man kann ein solches Ereignis aber auch nutzen, um seinem religiösem Wahn einfach freien Lauf zu lassen und die Tat im Sinne des eigenen Eifers relativieren. Die Fundamentalisten von ‘Kreuz.net – katholische Nachrichten‘ finden die Betroffenheit gegenüber dem Fall heuchlerisch. Denn: “In dem moralisch rückschrittlichen Deutschland wurden im Jahr 2010 mindestens 462 Kinder im alleine lebensfähigen Alter von Abtreibungsverbrechern legal ermordet.”

Sicher werden nun wieder einige Kuschelchristen sagen, dass das ja von einigen Verblendeten kommt. Das kann und will ich aber nicht gelten lassen. Es ist nur ein weiteres Beispiel dafür, dass die Werte unserer aktuellen Gesellschaft eben nicht aus dem Christentum kommen, sondern aus der Tradition des Humanismus und der Aufklärung. Daran hat sich die offizielle Kirche nur angepasst, um nicht unterzugehen. Das sollte man sich stets bewusst machen.

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

   
© 2011 hedrik.de Suffusion theme by Sayontan Sinha