Menschen bauen zu den unterschiedlichsten Sachen emotionale Bindungen auf. Bei manchen ist es ein gutes Buch, bei anderen ein altes Auto oder auch eine Küste in der Bretagne. Und dann kommt irgendwann der Zeitpunkt, an dem die Trennung unvermeidlich wird. Solch ein Tag ist heute für mich gekommen.

Zum letzten Mal hob nun ein Space-Shuttle von seinem Launch-Pad ab. Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich irgendwann in den Achtzigern das erste Mal eines dieser Raumfahrzeuge sah, in seiner majestätischen Kombination aus Eleganz und Kraft. Für mich gibt es nichts beeindruckenderes, was die Menschheit je gebaut hätte.

Entsprechend schmerzlich waren natürlich auch jene Augenblicke, in denen die beiden größten Katastrophen geschahen. 1986 war es – den jungen Jahren geschuldet – eher ein erschrockenes Gefühl, als die soeben gestartete Challenger in einer Rauchwolke verging. Bilder, die noch lange eingebrannt waren. Das Ende der Columbia 2003 schockierte mich dann ehrlich gesagt stärker als die Terroranschläge zwei Jahre zuvor. Wie es halt vorkommt.

Atlantis-Start
Der letzte Start der Atlantis

Letztlich fand man sich aber damit ab, dass der Vorstoß ins All eben immer noch keine Routine ist, sondern dort Menschen ihr Leben aufs Spiel setzen, die beseelt von der Wissenschaft sind. Eine Avantgarde. Vielleicht sogar so etwas wie Helden.

Nun gehen die Shuttles also in Rente. 30 Jahre lang flogen sie 135 Missionen. Sie waren das Rückgrat der NASA-Aktivitäten. Ohne sie gebe es wohl keines dieser wundervollen Hubble-Bilder aus den tiefen des Alls. Fraglich ist auch, ob die ISS in ihrer heutigen Leistungsfähigkeit hätte entstehen können. Tiefster Respekt jenen, die in all den Jahren ihr Herzblut in das Shuttle-Programm steckten. Der Atlantis also viel Erfolg auf ihrem letzten Flug. Es war eine tolle Zeit.

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 
© 2011 hedrik.de Suffusion theme by Sayontan Sinha