Mal so gesehen – das stimmt mich grad bedenklicher als die Iran-Geschichte: Der Asteroid 2005YU55 fliegt heute grad mal ziemlich knapp vorbei. Der ist immerhin 400 Meter groß. Aber durchaus beeindruckend, dass man den Vorbeiflug in dieser Distanz so unaufgeregt hinnimmt, aber große Panik schiebt, wenn mal wieder jemand mit Kernspaltung rumspielt. Ich muss da mal drüber nachdenken, was mir bedrohlicher erscheint.

  3 Responses to “Das war knapp…”

  1. Ob ich es schlimmer finde, wenn eine Naturgewalt waltet oder wenn irgendein Psychopath sich in die Lage versetzt, die Welt zu vernichten, kann nicht wirklich eine Frage sein, oder? Bei dem Asteroiden bringt es halt einfach nichts, sich aufzuregen…

    • Wohl wahr. Aber ich finds auch nicht besonders hilfreich, wenn da jetzt ne Twitter-Welle losgetreten wird, in der lauter Leute panisch fordern, den Iran möglichst heute noch wegzubomben. Und von Weltvernichtung zu sprechen, halte ich so gesehen auch für etwas übertrieben. Da sind zwar Fundamentalisten am Werk, aber selbst die halte ich für schlau genug, zu wissen, was ihrem Land wiederfährt, wenn sie son Ding wirklich einsetzen würden. Imho dient das eher als Druckmittel.

      • Ok, das ist natürlich auch richtig. Ich meinte das auch ganz generell gesprochen, nicht auf einen speziellen Psychopathen bezogen. Das Problem an religiösen Fundamentalisten ist, nebenbei, dass sie glauben, ihr eigener Tod würde ihnen greifbare Vorteile bringen: Denen ist ganz und gar egal, was ihnen widerfährt.

        Aber jetzt speziell auf den Iran bezogen: Klar, das hatte ich nicht bedacht.

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

   
© 2011 hedrik.de Suffusion theme by Sayontan Sinha